Mit deutlicher Mehrheit haben sich die Mitglieder des Airbrush-Fachverbandes e.V. auf der Mitgliederversammlung im November 2019 dafür ausgesprochen, die Airbrush Expo in Leipzig ab sofort nicht mehr durchzuführen. Die Gründe liegen vor allem in der Kostenstruktur der Airbrush-Ausstellung, deren Organisation der Airbrush-Fachverband im Jahr 2015 übernommen hatte. Die Veranstaltung verzeichnete in den letzten Jahren bei nahezu gleichbleibenden Kosten und Aufwand immer weniger Aussteller.

Noch 2018 hatte sich der Airbrush-Fachverband e.V. mit der Leipziger Messe auf einen 2-Jahres-Rhythmus der Ausstellung geeinigt, um das Veranstaltungskonzept zu optimieren und neue Künstler für die Ausstellung zu gewinnen. Die Argumente gegen die Fortsetzung der Veranstaltung wurden in den Reihen des Airbrush-Fachverbands immer stärker, so dass man sich zur vollständigen Einstellung der Airbrush Expo entschied. Bei Gesprächen mit diversen Künstlern stellte sich u.a. heraus, dass für die meisten mit Leipzig ein langer Anfahrtsweg und damit hohe Reisekosten verbunden seien – auch verglichen mit ähnlichen Ausstellungen z.B. im Rhein-Ruhr-Gebiet. Regionale Aussteller oder Interessenten gab es kaum.

Der Airbrush-Fachverband e.V. bedankt sich herzlich bei allen bisherigen Ausstellern und Besuchern für ihre z.T. jahrelange Teilnahme und Unterstützung an der Airbrush Expo. Ebenso ein großes Dankeschön an das Modell-Hobby-Spiel-Team der Leipziger Messe für die nette und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Der Airbrush-Fachverband e.V. arbeitet bereits an neuen Ausstellungskonzepten und -optionen für seine Mitglieder, über die wir Sie zeitnah informieren werden.