Harder & Steenbeck hat im vergangenen Jahr kräftig in seine Produktionsstätte in Noderstedt bei Hamburg investiert. 3 große, neue High-Tech CNC-Maschinen haben 2018 nicht nur die Produktionskapazitäten erhöht, sondern eröffneten auch neue Wege im Produktdesign und -entwicklung.

Eine neue CNC- und Drehmaschine ergänzt den ohnehin modernen Maschinenpark, auf dem Harder & Steenbek Geräte produziert werden. Zeitgleich ermöglicht eine neue Poliermaschine ein noch feineres Finish der maschinenproduzierten Teile.

Von größtem Interesse für den Harder & Steenbeck Anwender dürfte aber die neue CNC-Nadel-Maschine sein. Diese Maschine ermöglichte, dass Hader & Steenbeck neue Ideen hinsichtlich der Form und des Finishs der Nadeln realisieren konnte. Mit dieser neuen Freiheit wurde mit den Recherchen für Verbesserungen begonnen.

Das erste Ziel, das sich jeder von einer Nadel wünscht, ist, dass sie stärker wird. Die neue Maschine kann andere “exotischere” Materialien verarbeiten, so dass die neuen Nadeln jetzt aus einem Material hergestellt werden, das nahezu 1/3 härter ist als das vorherige. 

Und das Design: Überall kommen derzeit doppelt abgeschrägte Nadeln zum Einsatz. Es ist richtig, dass doppelt abgeschrägte Nadeln den einfach abgeschrägten überlegen sind. Aber einfach nur über eine doppelte Abschrägung zu verfügen, ist noch keine Garantie für Erfolg. Harder & Steenbeck hat herausgefunden, dass der Punkt, an dem die Farbe sich von der Nadel löst, der kritischste Punkt ist. Bei Detailarbeiten ist dies dort, wo sich die beiden Abschrägungen treffen.

Harder & Steenbeck hat 2018 Studien hinsichtlich der Abschrägungslänge, des Winkels und ihrem Übergang durchgeführt. Nach vielen Prototypen und viel Erprobungszeit durch Künstler, wurde ein neuer verbesserter Produktionsstandard für alle Nadelgrößen von 0,15 bis 0,6 mm festgelegt.

Harder & Steenbeck hat gleichzeitig die Möglichkeit genutzt, die Markierungen zur Nadelgrößenidentifizierung am Ende der Nadel zu vereinfachen. Auch die Düsen verfügen über die gleiche, einfach zu verstehende Markierung.

Die Ergebnisse zeigen, was Harder & Steenbeck beabsichtigt hatte: Mehr Kontrolle für Details, feinere Linien und ein besseres, allgemeines Sprühverhalten über den gesamten Hebelweg hinweg. Darüber hinaus sind die Nadeln weniger anfällig für das Antrocknen von Farbe an der Nadelspitze und dank des härteren Materials und dem neuen Design sind sie viel robuster als die vorherigen Ausführungen.

www.harder-airbrush.de