Mitglied werden

Werden Sie Mitglied im Airbrush-Fachverband e.V.

Ihr Unternehmen arbeitet im engeren oder weiteren Sinne für die Airbrush-Branche? Dann sollten Sie  Mitglied im Airbrush-Fachverband e.V. werden.

Weitere Informationen zur Mitgliedschaft und Beiträgen sowie das Beitrittsformular zum Download finden Sie hier:

Mitgliedschafts-Broschüre „Ist Airbrush deine Leidenschaft?“ (PDF)

Beitrittsformular (PDF)

Vereinssatzung (PDF)

Beitragsordnung (PDF)

 

Die Mitgliedschaft:

für Airbrush-Hersteller, Händler, Verlage o.ä.:

  • Auszeichnung Ihres Unternehmens als „Mitglied im Airbrush-Fachverband e.V.“ durch Urkunde und Siegel für Ihre Geschäftsräume und –papiere.
  • Regelmäßige Zusendung von exklusiven Branchen-, Unternehmer- und Szeneinformationen als E-Mailing
  • Persönlicher Austausch mit Branchenkollegen im passwortgeschützten Mitglieder-Forum und bei Meetings und Branchentreffen (mind. einmal jährlich)
  • Empfehlung Ihres Unternehmens und Geschäftsanbahnung bei externen Kunden- und Unternehmensanfragen
  • Vermittlung von verbandsinternen Kollegenanfragen und -informationen
  • Einladung zu Fachvorträgen, Produktschulungen oder Firmenbesichtigungen
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Gemeinschaftspräsentationen auf Fach- und Anwendermessen (z.B. firmenübergreifende Airbrush-Info-Stände)
  • Integration Ihres Unternehmens in Werbe- und PR-Aktivitäten des Verbandes
  • Exklusive Mitgliedschaft aufgrund von Auswahlkriterien und Qualitätsstandards
  • Alle Rechte im Rahmen des Vereinslebens

zusätzlich für Künstler:

  • Einmaliger Wert-Gutschein für den Kauf von Airbrush-Bedarf
  • Vermittlung von verbandsinternen und externen Airbrush-Aufträgen und Kooperationsanfragen

Voraussetzungen:

Als Einzelperson oder -unternehmen, Personen- oder Kapitalgesellschaft produzieren oder vertreiben Sie airbrush-relevante oder –unterstützende Produkte, Sie erteilen Unterricht in der Airbrushtechnik oder wenden diese an.  Jedes Mitglied ordnet sich durch Selbstauskunft einem der vier Tätigkeitsbereiche „Industrie“, „Einzelhandel“, „Schulen/Seminaranbieter“ oder „Künstler“ zu. In den drei erst genannten Bereichen betreiben Sie diese Tätigkeit erwerbsmäßig und hauptsächlich sowie nach unternehmerischen Maßstäben.