Airbrush-Künstler und -Fachverbands-Mitglied Marc de Bruijne aus Mülheim hat sich erst 2019 selbständig gemacht. Ein Jahr später erwischte ihn, wie viele Künstlerinnen und Künstler, die Corona-Krise. Doch mit Landes- und regionalen Hilfen schaffte es der 40-Jährige, sich über Wasser zu halten und sein neues Atelier einzurichten. Noch dazu berichtete die Westdeutsche Allgemeine Zeitung am 31. Juli auf einer ganzen Seiten über den Werdegang des Künstlers, seine Werke, Projekte und Pläne nach der Krise.

Zur Webseite von Marc de Bruijne